[Rezension] Cath Crowley - Graffiti Moon

grass-harp | Freitag, 15. Februar 2013 | / / |

Titel: "Graffiti Moon"
Autorin: Cath Crowley
Deutscher Titel: Graffiti Moon
Reihe: -
Genre: Contemporary YA
Seitenzahl: 272
Erscheinungsdatum: Juli 2012
Verlag: Hodder Children's Books
Format: Paperback
Preis: 7,99 €
ISBN: 9781444907872
Wohltäter: Der Kapitän

Let me make it in time. Let me meet Shadow. The guy who paints in the dark. Paints birds trapped on brick walls and people lost in ghost forests. Paints guys with grass growing from their hearts and girls with buzzing lawn mowers.
It’s the end of Year 12. Lucy’s looking for Shadow, the graffiti artist everyone talks about. His work is all over the city, but he is nowhere. Ed, the last guy she wants to see at the moment, says he knows where to find him. He takes Lucy on an all-night search to places where Shadow’s thoughts about heartbreak and escape echo around the city walls. But the one thing Lucy can’t see is the one thing that’s right before her eyes.






Kennt ihr diese Bücher, die euch das Gefühl geben, ihr wärt nicht allein auf der Welt? Die das in Worte fassen, was ihr in euch drinnen fühlt, wie ihr tickt, worüber ihr nachdenkt oder einfach das beschreiben, was ihr schön findet? Solche Bücher sind rar gesät, doch immer, wenn man auf eins von ihnen stößt, steht man vor der schwierigen Entscheidung: Immer weiter und weiterlesen, so wie man es am liebsten tut? Oder lieber ganz langsam machen und den Roman Stück für Stück genießen?

Vor diesem Dilemma stand ich, als ich die ersten Seiten von „Graffiti Moon“ von Cath Crowley gelesen hatte. Geschichten, die sich innerhalb einer Nacht abspielen, finde ich immer toll – meine Begeisterung wurde aber vor allem durch die Protagonisten, ihre Gedanken und wie sie sich über den Stil äußern, genährt.


Lucy ist eine ziemlich normale Figur, die sich mit den ganz normalen Problemen des Erwachsenwerdens herumschlagen muss. Ihre Liebe gilt der Kunst – vor allem dem Glasblasen – und verstanden fühlt sie sich nur von Shadow, dem Sprayer aus ihrem Heimatort, der mit seinen Graffitis die grauen Wände der Kleinstadt verschönert. Doch niemand weiß, wer Shadow ist – und so beschließt sie eines nachts, sich auf die Suche nach ihm zu machen, um den Menschen hinter den Graffitis kennenzulernen. Die widersprüchlichen Dinge, die sich um Lucy abspielen und die sie nicht so ganz verstehen will, sind wirklich überzeugend geschildert. Gleichermaßen kann man dadurch ihre Faszination zu Shadows Kunstwerken verstehen und beginnt, ebenso wie sie, auf diesen ominösen Künstler zu hoffen. Dieses Verständnis für ihre Hoffnung, ihre Gedanken und Emotionen macht Lucy für mich zu einer besonderen Figur, weil ich mich so gut mit ihr identifizieren konnte, auch wenn sie ganz anders ist als ich.

Die anderen Figuren – allen voran Shadow – stehen jedoch nicht in ihrem Schatten (haha). Auch sie sind facettenreich gezeichnet, haben ganz verschiedene Probleme und dementsprechend andere Gedanken und Hoffnungen, die man ernst nehmen kann, weil sie echt wirken. Cath Crowley pflanzt ihren Figuren authentische Gefühle ein und nicht solche, die sich Erwachsene vorstellen und dabei fernab der Realität landen. Seien es nun peinliche Handlungen, die aus Unsicherheit geschehen, oder Fehler, die man aus Stolz begeht – alles ist so echt und normal an diesem Buch, dass es außergewöhnlich ist.

Ein riesengroßer Pluspunkt ist allerdings auch der Stil. Die poetischen Beschreibungen hören sich jedoch nie gewollt an, denn die Autoren übertreibt es mit ihnen nicht und erdet sie durch ein paar jugendliche Slangbegriffe. Er ist so toll, dass ich zuweilen darin baden wollte.


Open skies painted above painted doorways and painted birds skimming across bricks trying to fly away. Little bird, what are you thinking? You come from a can.

Auch Gedichte tauchen in diesem kurzen Büchlein immer mal wieder auf, die die komplexen Gefühle der Figuren schlicht, einfach und unverfälscht wiedergeben.
She orbits slowly
Anticlockwise
Like she’s unraveling air
Bandages
“I know things”, she says.
I smell peppermint
It’s too sweet in here
Too dark
Too fast
Too her.






„Graffiti Moon“ ist ein ganz besonderes Buch, das die tollen und weniger tollen Seiten des Erwachsenwerdens beschreibt. Dieser Roman ist wie eine durchfeierte Nacht: Mitreißend, hoffnungsvoll und lebendig. Unbedingt lesen!


Kommentare:

  1. Oh Gott, das hätte ich jetzt echt nicht erwartet... dann muss ich es ja doch lesen. Argh! Und ich dachte das wäre eine oberflächliche Blahblahgeschichte... so kann man sich irren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm also ich fand sie eher wenig oberflächlich. Hast du nick und norah gelesen? Wenn dir das gefallen hat, müsste dir graffiti moon auch gefallen :-)
      Bei dem buch tut es mir zur abwechslung mal nicht leid deine wunschliste verlängert zu haben :D

      Löschen
  2. Mir geht's wie Cherry - du hast mich unglaublich neugierig gemacht, das Buch klingt einfach richtig, richtig schön. Kommt direkt auf die Wunschliste! *-*

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Rezension, die auf jeden Fall neugierig auf das Buch macht. Hätte was völlig anderes erwartet, aber so wandert "Graffiti Moon" doch noch auf meine Wunschliste! Wie würdest du das Sprachniveau bezeichnen? Ist das Englisch leicht zu verstehen oder eher schwieriger? Überlege nämlich, es auf Englisch zu lesen und nicht auf die deutsche Übersetzung zu warten ...

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr! Ich fand das englisch nicht soo schwer, es kommen aber einige australische begriffe darin vor und da der stil metaphernreich und sehr bildhaft ist, ist es vielleicht doch etwas schwerer zu verstehen.

      Löschen
  4. Danke für die tolle Review. "Graffiti Moon" steht schon länger auf meiner to-read-Liste für den April und jetzt freue ich mich noch mehr drauf. Vor allem nach deinen schönen wie begeisterten Worten. Bereits nach dem ersten Absatz hattest du mich. Solch ein Gefühl kommt wahrlich nicht oft vor und ich bin schon sehr gespannt, ob es mir ähnlich gehen wird.

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, dann erscheint es ja auf deutsch, oder?
      Ich hoffe dir ergeht es mit dem buch ähnlich :) viel spass schon mal und ich bin gespannt auf deine meinung!

      LG

      Löschen