[Rezension] Abby McDonald - Mein perfekter Sommer

captain cow | Mittwoch, 11. Juli 2012 | / |

Titel: "Mein perfekter Sommer"
Autorin: Abby McDonald
Originaltitel: "Boys, Bears and a Serious Pair of Hiking Boots"
Reihe: -
Genre: Contemporary Young Adult, Romantik
Seitenzahl: 352
Erscheinungsdatum: Juli 2012
Verlag: cbj
Format: Taschenbuch
Preis: 7,99 €
ISBN: 978-3-570-40136-1
Wohltäter: cbj
Leseprobe
Jenna freut sich auf einen Sommer bei ihrer Patentante in Kanada: Natur pur, süße Jungs in Holzfällerhemden und das alles ganz weit weg von der Ehekrise ihrer Eltern. Doch womit sie nicht gerechnet hat sind Aug-in-Auge-Begegnungen mit Elchen und noch größeren Tieren, die unausstehliche Stieftochter von Tante Susie und dass der süße Reeve sie für eine planlose Großstadttussi hält …

Quelle: Bild, Text





Obwohl sie sich häufig sehr ähnlich sind, kann ich doch nicht genug von ihnen kriegen. Gerade wenn das Wetter nicht so richtig mitspielt, man aber trotzdem die eigentlich so warme Jahreszeit genießen möchte, sind Sommerbücher die perfekte Methode die vielen Wolken am Himmel zu ignorieren und sich stattdessen eine schön sommerliche Umgebung vorzustellen. Auch von „Mein perfekter Sommer“ erhoffte ich mir diesen Effekt.

Schon beim Lesen des Klappentextes wird klar, dass man es hier nicht mit dem typischen Sommer-Sonne-Strand-Buch zu tun hat. Denn die Protagonistin Jenna fährt über den Sommer zu ihrer Patentante, die in einem kleinen von Wäldern und Wildnis umgebenen Kaff in Kanada wohnt. Jenna versucht damit der Ehekriese ihrer Eltern zu entgehen und außerdem wollte sie als begeisterte Umweltschützerin schon immer mal der Natur näher kommen als es bei den Parkbesuchen in ihrem Heimatort der Fall ist. Die rauhe Natur ist allerdings ganz anders, als sie es sich erträumt hatte, und auch das Freunde finden ist nicht so einfach wie erhofft. Schließlich halten sie alle für eine Großstadttussi und sind genervt von ihrem Weltverbesserungswahn.

Es dauerte nicht lange, bis ich von Jenna und ihren Bemühungen für die Umwelt beeindruckt war. Zunächst hielt ich sie für etwas übertrieben dargestellt, doch schon nach ein paar Seiten empfand ich Jenna als erfrischend neuartige Hauptfigur für so ein Sommerbuch. Eigentlich ist sie nämlich ziemlich gewöhnlich, nur durch ihre Ideale unterscheidet sie sich von vielen altbekannten Heldinnen. Es fällt nicht schwer, sich in sie hineinzuversetzen. Bodenständig ist Jenna in jedem Fall, auch wenn mich ihre etwas unsensible Ader am Anfang doch häufiger gestört hat. Aber wie heißt es so schön? Es gibt keine Rose ohne Dornen und genau das ist hier der Fall.

Auch wenn man sich die anderen Figuren ansieht, findet man viele Porzellanseiten, die hier und da von Ecken und Kanten durchbrochen werden. Keiner der von Abby McDonald erschaffenen Figuren ist perfekt, allerdings auch nicht langweilig oder überkandidelt und so macht es wahnsinnig viel Spaß sie langsam zu ergründen und die vielen Kabbeleien mit Jenna mitzuerleben.

Die Handlung setzt sich größtenteils aus Jennas Fortschritten in der kleinen kanadischen Stadt zusammen. Atemberaubend ist der Plot zwar nicht, aber ihre Bemühungen waren genug, um mich bei Laune zu halten. Es sollte einem eben bewusst sein, dass man hier ein Jugendbuch frei von Fantasy vor sich hat und die Geschichte dementsprechend auch nicht von vielen überraschenden Twists und Turns lebt. Vielmehr bezieht sich die Autorin auf Jennas Entwicklung und die ist tatsächlich gut dargestellt. Auch ihre Gefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen. Dabei kann man Abby McDonalds Schreibstil nicht mal als außergewöhnlich gefühlsbetont oder poetisch beschreiben. Er ist locker, voller jugendsprachlicher Ausdrücke und beschreibt ziemlich schlicht, was in und um Jenna vor sich geht. Allerdings macht dieser Stil das Buch auch zu sommerlich leichter Lektüre.

Dass so ein aktuelles Thema wie der Umweltschutz in einem eher leichten Buch für Teenager angesprochen wird, hat mich tatsächlich überrascht. Allerdings ist die Thematik auch nicht aufdringlich, sondern vielmehr gut in die Coming-of-Age-Geschichte um Jenna eingebettet. Man merkt eindeutig, dass schwarz-weiß-Malerei selten zutrifft und man viele Kompromisse eingehen muss. Wie die Autorin ihre Hauptfigur diese Tatsache allmählich realisieren lässt, ist außerordentlich gut gelungen. Auch ich hatte am Ende das Gefühl, aus diesem Buch so einiges mitgenommen zu haben. Und deshalb kann ich nicht anders, als dieses Buch mit einem Lächeln in Erinnerung zu behalten.





„Mein perfekter Sommer“ ist Sommerlektüre der besseren Sorte – sympathische und authentische Figuren, ein einfacher Schreibstil und lebensnahe Situationen zeichnen das Buch aus. Dass Umweltschutz, der Kampf für die eigenen Ideale und die damit oftmals verbundenen Kompromisse eine so große Rolle spielen, ist das Tüpfelchen auf dem i. Die Neugierde auf Abby McDonalds weitere Werke wurde bei mir geweckt und deshalb kann ich nicht anders, als euch diese mal lustige, mal traurige, sehr sommerliche Geschichte ans Herz zu legen!


Kommentare:

  1. Das kommt glatt auf meine Wunschliste! Ich lese deine Rezensionen total gerne, du kannst das so gut! :)

    Ich mach ne Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellte. Hab ich auch eher nur gemacht, weil ich sonst keinen Plan hatte, was ich machen sollte, auf Schule hatte ich irgendwie keine Lust mehr und deshalb dachte ich mir, ich fang mal an mit Geld verdienen. Bereuen tu ich es nicht, aber ob es wirklich der Beruf für mich ist, glaub ich bis jetzt noch nicht so recht :) Außer im Bereich Tourismus vielleicht, das ist bis jetzt die beste Abteilung :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D Aber das Buch ist wirklich empfehlenswert als Sommerlektüre :D

      Aw, okay verstehe. Ja, so ähnlich ist's bei mir mit dem Studium auch, dass ich erstmal einfach was anfange, weil ich nicht so richtig weiß, was ich sonst machen soll ^^

      Löschen
  2. Das Buch hatte ich letzte Woche auch in der Hand . . . und dann trotzdem wieder zurückgelegt, da ich noch so einiges zu lesen habe. Ich dachte mir eben auch, dass das Buch genau nach der idealen Sommerlektüre aussieht (naja, bei dem Titel kein Wunder *g*). Nun werde ich es mir wohl doch nochmals anschauen . . .

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, der Titel deutet ziemlich stark darauf hin :D Es ist aber wirklich gut als Sommerlektüre geeignet und auch wenn man noch einiges zu lesen hat, sollte man kein allzu schlechtes Gewissen haben, denn das Buch liest sich meiner Meinung nach weg wie nichts, einfach weil es so ruhig und mitreißend ist.
      Falls du es lesen solltest, bin ich sehr gespannt auf deine Meinung!

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Klingt gut! Zur Zeit nehme ich bei All about Books an einer Monthly Theme Challange teil und diesen Monat lautet das Thema Sommer. Dazu passt das Buch perfekt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das trifft sich ja gut :D Dann wird dich dieses Buch hoffentlich auch ein wenig begeistern und in Sommerlaune bringen können :)

      Löschen
    2. Auf jeden Fall! :)
      Danke nochmal für deinen tollen Tipp.

      Löschen
  4. *auf Wunschliste kritzel* Okaaaay...vielen Dank für diese tolle Rezension!!! :=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte bitte :D Bin mal gespannt, ob es dich auch so mitreißen kann!

      Löschen
  5. Eine tolle Rezi :) Habe mir das Buch gestern direkt bestellt, weil es eh schon auf meinem WZ stand und du mir dann nochmal den letzten Stupser gegeben hast :D Fahre ja Samstag los in den Urlaub und da passt das sicherlich super!

    Ganz liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Aw, echt? Dann wünsch ich dir schon mal ganz viel Spaß mit dem Buch und hoffe, dass es dir ähnlich zusagen wird. Viel Spaß im Urlaub!

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Wird gekauft!!! Ich mag solche Bücher ja auch immer wieder gerne lesen und meine Wunschliste in diesem Bereich wächst und wächst. Ich kann es nur wiederholen: du schreibst wirklich tolle Rezensionen und auf dieses Buch habe ich jetzt besonders Lust bekommen. Steht schon länger auf meiener Wunschliste und klingt nach einem tollen Buch für den Sommer. :)

    LG, Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, unbedingt! Es freut mich, dass dir die Rezension gefallen und Lust auf mehr gemacht hat. Aber das Buch ist wirklich klasse. Ich bin mal gespannt, wie es dir gefallen wird :D

      Löschen